1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

Westfalia springt auf Relegationsrang

Frauenhandball: TVH gewinnt in Hohenlimburg und profitiert von der Niederlage des HV Sundern. DJK Bösperde verabschiedet sich mit einem souveränen Erfolg

HSG Hohenlimburg II - TV Westfalia Halingen 27:30 (12:17). Jubel bei den TVH-Damen! Am letzten Spieltag sprangen die Halinger auf Relegationsplatz drei. „Wir sind unseren Weg bis zum Ende gegangen und haben damit Recht gehabt. In Hohenlimburg mussten wir uns allerdings durchkämpfen und haben die zweite Halbzeit völlig verschlafen“, sagte TVH-Co-Trainer Dennis Bichmann.

In der fünften Minute stand es noch 4:4, dann setzten sich die Halinger auf 8:16 (21.) ab. Im zweiten Spielabschnitt war Hohenlimburg II in der Schlussphase beim 25:26 noch im Rennen (55.), doch der TVH stellte in zweifacher Überzahl die Weichen auf Sieg (25:28/57.). Kurz darauf legte Linda Riske das 25:29 oben drauf (59.). Die meisten Tore für die Halinger warf Alexia Gutzeit (16/8).

TV Westfalia Halingen: Schmidt, Knoblich; Ziegenhirt, Strotkötter, Natascha Ortloff (3), Linda Riske (2), Pokroppa (2), Pfeiffer, Kersting (2), Dietrich (2), Krumscheid (1), Gutzeit (16/8), Harnischmacher (2), Poth