1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

TVH hat weiter Chancen auf Platz drei

Der TV Westfalia Halingen besitzt indes weiter alle Chancen, um noch auf Relegationsplatz drei zu springen, denn der Aufsteiger liegt auf Rang vier nur einen Zähler hinter dem HV Sundern zurück.

Wenn der TVH am Samstag bei der HSG Hohenlimburg II (14 Uhr, Rundturnhalle) siegreich bleibt und der HVS im Gastspiel gegen die SG TuRa Halden-Herbeck II patzen würde, könnten die Schützlinge um Trainer Tobias Liedschulte noch auf den Bronzerang springen

TV Halingen - HSG Gevelsberg Silschede II 31:25 (13:9). Die TVH-Damen erarbeiteten sich das spannende Saisonfinale und üben weiter Druck auf den Dritten HV Sundern aus. Bis zum 6:6 (14.) war das Spiel noch in der Reihe, dann setzten sich die Halinger auf 10:6 (19.) sowie 13:8 (29.) ab.

Im zweiten Durchgang entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, da lag der TVH nach 34 Minuten mit 23:12 vorn. Ab dem 25:15 (47.) ließen die Gäste jedoch weitere Zwischenresultate von Zehn-Toren-Abständen nicht mehr zu, aber auch so fuhr der TVH entspannt die beiden Punkte ein.

TV Halingen: Knoblich, Schmidt; Ziegenhirt (3), Strotkötter, Harnischmacher (3), Ammelt (1), Natascha Ortloff (5), Linda Riske (5/1), Anna Pokroppa (4), Lübke, Kersting, Dietrich (2), Krumscheid, Gutzeit (8/3)