1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

Jankowiak und Nehm sorgen für Entscheidung

Handball-Kreisliga: TV Halingen II besiegt HSV Hemer II mit 30:25 und behauptet Rang drei

Halingen. Die Handball-Herren des Kreisligisten TV Westfalia Halingen II sind wieder in der Spur und haben es am Samstag, 12. Mai, selbst in der Hand, sich mit einem Heimerfolg gegen das Schusslicht HSG Hohenlimburg III (17.15 Uhr, Mehrzweckhalle) den dritten Platz in der Endabrechnung zu sichern. Mit einem Punkt Vorsprung liegt der TVH zurzeit vor dem Letmather TV II.

TV Westfalia Halingen II - HSV 81 Hemer II 30:25 (16:12). Bis zum 5:5 (10.) war das Spiel in der Reihe, dann setzten sich die Gastgeber gegen einen stark dezimierten Gegner (acht Spieler) auf drei bis vier Tore ab (10:7/18., 12:8/25.).

Im zweiten Durchgang führten die Halinger bereits mit 19:14 (37.), aber der Kontrahent aus Hemer ließ sich nicht abschütteln (21:20/44.). Beim 25:24 (54.) sowie 27:25 (57.) war auch noch keine endgültige Entscheidung gefallen, dann stellten Marlon Jankowiak und Patrick Nehm (2) die Weichen für den TVH endgültig auf Sieg.

TV Westfalia Halingen II: Spiekermann, Nils Spieler; Felix Mick (2), Tobias Dodt (5), Christian Ammelt (5), Nehm (7), Plaschkies (4/3), Jankowiak (3), Wilmes (1), Wiemann (1), Poth (2), Hennemann