1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

Halingen peilt Heimsieg an

Trainer appelliert an die eigenen Fans

Menden. Die Verbandsliga-Handballer des TV Westfalia Halingen stecken weiter unvermindert im Abstiegskampf. Am Samstag will man im Heimspiel gegen den VfL Eintracht Hagen II einen wichtigen Schritt zum Klassenerhalt machen.

Kein Wunder, dass TVH-Trainer Armin Saracevic die besondere Bedeutung der Partie hervor hebt. „Das ist vermutlich mit das wichtigste Spiel des Jahres. Wir brauchen die Unterstützung des ganzen Ortes. Die Zuschauer müssen die Mannschaft tragen“, setzt der Coach ganz auf den Bonus des besonderen Flairs der Mehrzweckhalle, der in der Vergangenheit schon oft das Team zum Erfolg trug. „Morgen geht es nicht um Dennis Bichmann, Robert Ammelt oder den Trainer. Morgen geht es um Halingen“, lautet der flammende Appel des Coaches.

Sportlich kommt ein Gegner, bei dem man im Hinspiel wohl den absoluten Saisontiefpunkt erlebte. Denn die 28:48-Pleite in der Halle Mittelstadt sorgte für tiefe Ernüchterung bei der Westfalia. Doch seit dem schwarzen Tag im November hat es bei der Westfalia einige Veränderungen gegeben. „Wir sind zu einer Mannschaft geworden“, ist Armin Saracevic mit der Entwicklung des Teams durchaus zufrieden. Letztlich fehlen aber noch die notwendigen Erfolgserlebnisse für den ersehnten Klassenerhalt.

Anwurf: Samstag, 19.15 Uhr, Mehrzweckhalle Halingen