1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

Westfalia erwischt schlechten Tag

Frauenhandball: Bezirksliga-Handballerinnen verlieren gegen den TV Wickede mit 24:27

Menden. In der Bezirksliga Südwestfalen der Handball-Frauen kassierte Aufsteiger TV Westfalia Halingen eine Heimniederlage im Verfolgerduell gegen den TV Wickede, während die SG Menden Sauerland III im dritten Heimspiel in Folge die Oberhand behielt. Somit bewegt sich das Team um Trainerin Sonja Hunstiger mit 13:13-Punkten als Siebter im Mittelfeld der Tabelle.

TV Westfalia Halingen - TV Wickede 24:27 (10:12). Nach drei Siegen in Folge hat es die TVH-Damen in eigener Halle erwischt und ausrechnet gegen den Mitkonkurrenten von der Ruhr. Die Halinger liegen zurzeit auf Platz fünf vier Punkte hinter Aufstiegsplatz zwei zurück (belegt der HV Sundern) und zwei Zähler ist Relegationsrang drei (belegt der TV Wickede) entfernt.

TVH-Trainer Tobias Liedschulte macht sich bei dieser Konstellation keinen Druck, bleibt weiter ganz entspannt: „Es sind noch viele Spiele zu absolvieren, doch die Niederlage ist in Ordnung und kommt wohl auch zum richtigen Zeitpunkt. Diesmal hatten die Torfrauen einen unglücklichen sowie die Abwehr einen schlechten Tag erwischt, aber Wickede hat verdient gewonnen.“

In der Anfangsphase führte der TVH bis zum 4:3 (6.), dann waren die Gäste am Zug. Nach dem Wechsel sollten die Halinger nach dem verwandelten Siebenmeter von Alexia Gutzeit das letzte Mal vorne liegen (14:13/35.), denn in der Folgezeit verteidigte Wickede einen Zwei-Tore-Vorsprung. Der TVH kam maximal auf einen Treffer heran.

Zeitstrafe für Bohland

In der 58. Minute verkürzte Linda Riske per Siebenmeter auf 24:25, doch der TVW ließ in Unterzahl das 24:26 folgen (59.). Sandra Boland bekam dann eine Zwei-Minuten-Strafe (ebenfalls 59.) und 34 Sekunden vor dem Ende war der TV Wickede mit der endgültigen Entscheidung zum 24:27 zur Stelle.

TV Westfalia Halingen: Schmidt, Junk; Strotkötter, Ammelt, Natascha Ortloff (2), Linda Riske (5/2), Boland, Emmely Ortloff (2), Pfeiffer, Kersting, Krumscheid (5), Gutzeit (10/4), Poth.